Katholische Kirche St. Thomas Morus
Katholische Kirche St. Thomas Morus
Google Kalender

Aktuelle Gottesdienste, Veranstaltungen und Termine der Gemeinde St. Thomas Morus in Heumaden

Neuer leitender Pfarrer für unsere Gesamtkirchengemeinde

Liebe Gemeindemitglieder,

 

es gibt auch noch gute Nachrichten.

 

Anfang 2021 werden wir einen neuen leitenden Pfarrer haben. Herr Dominik Weiß ist aktuell Pfarrer in Tübingen, kennt sich bestens mit Gesamtkirchengemeinde und deren Herausforderungen aus und ist ein Seelsorger, der gut zu uns passen wird.

 

Wir dürfen uns auf ihn freuen. Er freut sich auch auf uns.

 

Pfarrer Weiß wurde am 27. August 1976 in Bad Mergentheim geboren und wuchs in dessen Teilort Markelsheim auf. Nach dem Abitur am Deutschorden-Gymnasium in Bad Mergentheim folgte von 1996 bis 1997 das Studium der Alten Sprachen am Theologischen Vorseminar Ambrosianum in Ehingen und von 1997 bis 2002 das Studium der katholischen Theologie in Tübingen.

 

Dominik Weiß kommt von Tübingen nach Stuttgart

 

Von 1999 bis 2002 studierte Weiß in Rom an der Päpstlichen Universität Gregoriana und am Päpstlichen Bibelinstitut. Nach seiner Weihe zum Diakon und dem Diakonat in der Rottweiler Kirchengemeinde St. Pelagius wurde er am 10. Juli 2004 zum Priester geweiht. Nach Vikariats-Stellen in Esslingen und Wangen im Allgäu kam er 2008 nach Tübingen: erst als Pfarrvikar, dann ab 2009 als investierter Pfarrer. 2010 bis 2017 war Weiß stellvertretender Dekan im Dekanat Rottenburg und seit Oktober 2017 ist er Leitender Pfarrer der Gesamtkirchengemeinde Tübingen.

900 Jahre Heumaden

Im Jahr 2020 wird Heumaden 900 Jahre alt. Die Gemeinde St. Thomas Morus engagiert sich gemeinsam mit dem Backhausverein, dem Bürgerverein, der Freiwillige Feuerwehr, dem Liederkranz und dem TSV Heumaden, der Lokale Agenda Sillenbuch sowie den beiden evangelischen Kirchengemeinden in Heumaden, um ein tolles Programm auf die Beine zu stellen. Den Höhepunkt des Jubiläumsjahrs bildet das große Festwochenende vom 18. bis 20. September 2020 im alten Ortskern von Heumaden.
Weitere Informationen zum Jubiläumsjahr in Heumaden gibt es auf der Webseite:

Zu glauben und zu bleiben sind wir da ...

… am Rande der Stadt. Und: Wir wollen bereit sein, da sein, wenn der Herr kommt. So verband Pfarrer Stefan Karbach geschickt das Evangelium unseres Jubiläumssonntags am 12. November mit der Gemeinde St. Thomas Morus. Mit Choralschola und Projektchor feierlich musikalisch umrahmt konnten wir an diesem Tag das 50-jährige Kirchweihjubiläum mit rund 500 Gottesdienstbesuchern feiern.


Vielleicht geografisch „am Rande“ Stuttgarts, aber doch mittendrin
in Heumaden und umgeben von zahlreichen Mitgliedern aller  Gemeinden unserer Gesamtkirchengemeinde und der ehemaligen Seelsorgeeinheit, der französischen Gemeinde Sainte Thérèse
de l’Enfant Jesus sowie unseren evangelischen Schwestergemeinden
ging die Feier mit Mittagessen und buntem Programm im  Gemeindesaal weiter. Für das Küchenteam eine echte logistische Herausforderung, die es mit Bravour gemeistert hat.


Gut gesättigt und unter lautstarken Zugabe-Rufen brachten anschließend die Scholasänger mit außergewöhnlichem Repertoire den Gästen ihr schweres Schicksal als „Männer“ im gleichnamigen Lied nahe. Sangesstark war auch die französische Gemeinde auf der Bühne vertreten mit abwechslungsreichem Liedgut in ihrer Muttersprache. Parodistisch gekonnt erklärte uns Eric Mounier zuvor, warum es wohl heißt „Leben wie Gott in Frankreich“. Zwischen Kaffee und Kuchen brachte Andrea Riegger das gesamte Publikum  mit einem Mitmach-Spiel in Bewegung. Als kleine Schwalben waren die Kindergartenkinder – sängerisch unterstützt von ihren Erzieherinnen – zum Abschluss des Programms auf der Bühne unterwegs.

 

Riesig war nicht nur die Aufregung der Kinder vor ihrem Auftritt auf der Gemeindesaalbühne, sondern auch die Kuchenauswahl. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Kuchenspendern sowie Helferinnen und Helfern und dem gesamten Orgateam rund um Evelyn Sautter, die dieses besondere Gemeindefest zu einer rundum gelungenen Veranstaltung gemacht haben.

Der Name für unsere Seelsorgeeinheit: Johannes XXIII.

Bei der Bekanntgabe des neuen Namens Johannes XXIII. beim gemeinsamen Gemeindefest gab es spontanen Beifall.

 

Die Namenspatrone der vier Kirchengemeinden bleiben, jedoch will die neue Seelsorgeeinheit und künftige Gesamtkirchengemeinde nicht nur „zehn“ heißen.

 

Bis Ostern wurden Vorschläge gesammelt. Die Kirchengemeinderäte wählten beim gemeinsamen Wochenende im April vier Namen aus, die bei den Gottesdiensten am 5. Juni 2016 in der Predigt vorgestellt wurden. Die Besucher/innen konnten im Anschluss ihr Votum abgeben. In Degerloch und Hohenheim war an erster Stelle der salvadorianische Märtyrerbischof Oscar Romero, in Sillenbuch und Heumaden Papst Johannes XXIII. Viele Voten gab es auch für Klara und Franziskus von Assisi – einzeln oder gemeinsam. An der Spitze aller lag Johannes XXIII. Diesen Namen übernahm dann der Gemeinsame Ausschuss. Er ist inzwischen durch die Diözese bestätigt.

 

Odilo Metzler

Kath. Kirchengemeinde

St. Thomas Morus
Korianderstr. 34
70619 Stuttgart-Heumaden

Kontakt Pfarrbüro

Unser Pfarrbüro erreichen Sie telefonisch unter

​(07 11) 25 24 94-30

und per E-Mail
stthomasmorus.heumaden@drs.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag:  10:30 – 13:00 h

Mittwoch:  16:00 – 18:00 h

Freitag:     09:00 – 11:30 h

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by Kath. Kirchengemeinde St. Thomas Morus